Kreis Heinsberg: Vier junge Musiker sind bereits preisgekrönt

Kreis Heinsberg: Vier junge Musiker sind bereits preisgekrönt

Zum dritten Meisterkonzert der Anton-Heinen-Volkshochschule in dieser Saison spielt am Montag, 16. November, um 20 Uhr in der Stadthalle in Erkelenz am Franziskanerplatz das Rubens-Quartett, ein Streichquartett aus den Niederlanden auf. „Eine wahre Ensemblekultur, in der Hingabe und Ausdruckskraft Hand in Hand gehend mit einem Feingefühl für Klangfarben und Stil.” So befand die Jury des Kunstpreises der Niederlande 2004 über das Quartett.

Das Ensemble wurde 2004 von vier jungen Musikern gegründet und absolvierte ein dreijähriges Studium an der Niederländischen Streichquartettakademie in Amsterdam.

2007 wurde auch das Zusatzstudium „Konzertexamen” an der Berliner Hochschule Hanns Eisler mit höchster Qualifikation abgeschlossen. Neben dem begehrten niederländischen Kunstpreis gewannen die Musiker auch mehrere internationale Preise in Österreich, Tschechien und den Niederlanden. Konzertreisen führten sie bereits durch ganz Europa und die Vereinigten Staaten. Sie sind Quartett in residence beim Orlando Festival und leiten ihrerseits Meisterkurse.

Aufgeführt werden in Erkelenz die Streichquartette op. 33/1 h-Moll (Hob. III:37) von Joseph Haydn, B-Dur op. 67 von Johannes Brahms und f-Moll op. 13 von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Eintrittskarten sind noch erhältlich in der Buchhandlung Wild in Erkelenz, Markt 4, bei der Kreismusikschule in Erkelenz, Schulring 38, und bei der VHS im Kreishaus in Heinsberg, Valkenburger Straße 45, 02452/134316, sowie an der Abendkasse.