Erkelenz: Vereine erhalten Zuschuss

Erkelenz: Vereine erhalten Zuschuss

Der Ausschuss für Kultur und Sport überwies in seiner ersten Sitzung den Beschlussentwurf über den Umfang der Förderung der Vereine in Erkelenz einstimmig an den Hauptausschuss. Auf insgesamt 26.973,60 Euro beläuft sich die Summe, die als Ausgabenermächtigung im Haushaltsplan steht.

Die Beträge, die die Bezirksausschüsse in diesem Jahr für ihren Zuständigkeitsbereich in Form von Zuschüssen an Vereine zur freien Verfügung erhalten, sind in einer umfangreichen Auflistung erfasst. In Erkelenz-Mitte sind 35 anerkannte Vereine betroffen, im Bezirksausschuss Gerderath elf Vereine.

Golkrath hat acht Nennungen und Hetzerath/Granterath zwölf. Im Bezirksausschuss Holzweiler/Immerath/Borschemich finden sich elf Vereine, im Ausschuss Keyenberg/Kuckum/Venrath neun. Kückhoven hat sechs Vereine, Lövenich 13 Vereinigungen und Schwanenberg fünf. Die Höhe der finanziellen Zuschüsse wird von den Bezirksausschüssen nach einem bestimmten Schlüssel ermittelt. In den Richtlinien von 2002 heißt es, dass die Entscheidungsgremien die Aktivitäten für das Gemeinschaftsleben im jeweiligen Zuständigkeitsbereich abhängig machen müssen.

Neben den Beträgen zur Förderung anerkannter Vereine stehen zusätzliche Beträge zur freien Verfügung. Insgesamt sind für Erkelenz-Mitte 10.685,30 Euro vorgesehen, für Gerderath 3118,80 Euro, für Golkrath 1396,30 Euro, für Granterath/Hetzerath .294,50 Euro, für Holzweiler/Immerath/Borschemich 1834,20 Euro, für Keyenberg/Kuckum/Venrath 1727,00 Euro, für Kückhoven 1584,30 Euro, für Lövenich 2895,90 Euro und für Schwanenberg 1437,30 Euro.

Mehr von Aachener Zeitung