Düren: Überschreitungen der Stickstoffdioxidgrenzwerte „alarmierend“

Düren: Überschreitungen der Stickstoffdioxidgrenzwerte „alarmierend“

Weil die Überschreitungen der Stickstoffdioxidgrenzwerte „alarmierend“ seien, fordern die Grünen „dringend Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität“. Dieses Ziel sei nur mit der Bündelung vieler Maßnahmen zur Verringerung des Individualverkehrs zu erreichen.

„Hauptursache des hohen Stickstoffwerts ist der motorisierte Verkehr“, bilanziert Fraktionsvize Georg Schmitz. Neben Fahrverboten für Lkw in bestimmten Bereichen seien Anreize zur Nutzung ÖPNV und des Fahrrads sinnvoll.

Bei der Erstellung des neuen Nahverkehrsplans müsse eine Ausweitung der Linien besonders für die dörflich geprägten Stadtteile erfolgen. Die Einführung eines günstigen Stadttickets stelle einen Pfeiler dar. Sprecherin Verena Schloemer betonte, dass die B56n alleine keine deutliche Entlastung bringe.