Aachener Printen

Aachener Printen

Die Aachener Printe wurde im Jahre 1820 erfunden und ist eine Art brauner Lebkuchen. Sie heißt Printe, weil die leckeren Lebkuchen teilweise bedruckt worden. „Prent“ war im Oecher Platt die Bezeichnung für ein Werkzeug zum Drucken.

Als original Aachener Printen gelten ausschließlich die 1820 in der Stadt Aachen selbst sowie in den Nachbarorten Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Stolberg und Würselen nach ähnlicher Rezeptur produzierten Printen. Sie sind als Produkt mit geschützter geografischer Angabe zertifiziert.