Kreis Heinsberg: Thema Migration: Heiner Coenen referiert im Begas-Haus

Kreis Heinsberg: Thema Migration: Heiner Coenen referiert im Begas-Haus

Das Begas-Haus in Heinsberg, Hochstraße, bietet am Mittwoch, 16. Dezember, um 15 Uhr eine neue Themenführung an. Heiner Coenen referiert zum Thema Migration am Beispiel von Oscar Begas‘ Bild „Der Empfang der Salzburger Protestanten durch König Friedrich Wilhelm I. und Kronprinz Friedrich zu Potsdam im Jahre 1732“.

Das 1862 entstandene Gemälde erhält durch die momentane Flüchtlingswelle erstaunliche Aktualität.

Referent Heiner Coenen gilt nach 50-jähriger Forschung zu Ostpreußen als Kenner der Geschichte und Kultur dieser ehemals östlichsten deutschen Provinz und ist vielen Museumsbesuchern bereits durch seine Lesungen und Führungen im Rahmen der Ausstellung „Heimat-Front — Selbstzeugnisse von Kriegsteilnehmern des Ersten Weltkriegs aus dem Kreis Heinsberg“ bekannt.

Seine historisch-inhaltliche Erörterung des Gemäldes wird ergänzt um die künstlerische Bewertung durch Theodor Fontane. Die Teilnehmerzahl ist aus Platzgründen auf zehn Personen begrenzt. Teilnahme nach Anmeldung unter info@begas-haus.de.

Eintritt: 4 Euro regulärer Eintritt plus 3 Euro pro Person für die Führung.

Mehr von Aachener Zeitung