Aktionstag fürs Klima: Tausende wollen auf die Straße gehen

Aktionstag fürs Klima : Tausende wollen auf die Straße gehen

Fridays for Future kündigt den nächsten weltweiten Klimaaktionstag für den 24. September 2021 an.

Auf der ganzen Welt werden wieder Menschen auf die Straße gehen und für Klimagerechtigkeit demonstrieren. Auch in Aachen wird eine Aktion organisiert. Als letzter Streik vor der Bundestagswahl hat er in Deutschland und Aachen nach Aussage der Initiatoren „besonders viel Bedeutung“.

„Am 24. September werden wir vor der Wahl ein Zeichen setzen! Wir machen in Aachen klar, dass eine klimagerechte Politik keine Nischen-Forderung ist, sondern von der gesamten Gesellschaft gefordert wird. Klimagerechtigkeit hat eine Mehrheit“, so eine Sprecherin der Ortsgruppe Aachen am Freitag. Man werde „nicht wieder eine Regierung hinnehmen, die uns nur leere Versprechungen gibt und nichts umsetzt“. An der nächsten Regierung liege es, das Ruder herumzureißen und die deutsche Klimapolitik 1,5-Grad-konform und damit sozial gerecht zu machen. Egal, welche Partei oder Kanzlerin oder Kanzler ab Herbst regiere, brauche man „konkrete Maßnahmen”. Trotz Corona habe man bei den letzten Aktionen gezeigt, dass der Protest für Klimagerechtigkeit auf der Straße weitergehe. Es seien bunte und vielfältige Aktionen gewesen. „Beim nächsten Streik bringen wir diesen Protest gegen eine Politik, die uns immer weiter in die Klimakrise führt, vereint mit allen Menschen, die eine lebenswerte, klimagerechte Zukunft wollen, auf die Straße“, so Fridays for Future.

(red)