Kreis Heinsberg/Mönchengladbach/Bedburg: Tankstellenüberfälle: Fahndung der Polizei läuft

Kreis Heinsberg/Mönchengladbach/Bedburg: Tankstellenüberfälle: Fahndung der Polizei läuft

Nach vier Tankstellenüberfällen in Mönchengladbach zwischen dem 16. Oktober und dem 8. November sowie einem vorangegegangenen Überfall in Bedburg am 15. Oktober hat die Polizei die Öffentlichkeitsfahndung auf Basis von Bildern aus Überwachungskameras auch auf den Kreis Heinsberg ausgedehnt.

Der mit einem Messer bewaffnete Täter wird auf circa 40 Jahre geschätzt, ist ungefähr 1,70 Meter groß und schlank.

Unter einer dunklen Mütze war zu sehen, dass der Unbekannte kaum Haare hatte. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Hose, vermutlich Jeans, einer Warnjacke und einer Brille mit blauem Plastikgestell.

Hinweise werden erbeten an die Polizei in Mönchengladbach unter Telefon 02161/290 oder an die Polizei im Rhein-Erft-Kreis unter Telefon 02233/520.

(red)