Gangelt-Niederbusch: Tag des Pferdes: Olympiasiegerin Uphoff-Selke begeistert von Reitanlage

Gangelt-Niederbusch: Tag des Pferdes: Olympiasiegerin Uphoff-Selke begeistert von Reitanlage

Die Dressur-Olympiasiegerin Nicole Uphoff-Selke zeigte sich beeindruckt von der schönen Reitanlage im Herzen des Rodebachtals und lobte die Jugendarbeit, die der RV Rodebachtal hier leistet.

Auch die Veranstaltung an sich, der „Tag des Pferdes”, wurde von der Goldmedaillengewinnerin von 1988 und 1992 gelobt. Mit diesem Lob war sie nicht alleine. Der Vorsitzende des Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine Hans Peter Molls, der auch dem Niederbuscher Reitverein vorsteht, hatte in Zusammenarbeit mit dem RV und der Leader-Region „Der Selfkant” lange an diesem Projekt gearbeitet und konnte nun auf der Anlage viel Lob dafür erfahren.

Während in der Reithalle ein buntes Showprogramm geboten wurde, bei dem sich auch die Reitvereine rund um Niederbusch präsentierten, hatte das Heer der Helfer auf dem Turnierplatz viel zu tun, wenn es um die Umbauten für die verschiedenen Ansprüche der Springer ging. Sehr zuschauerfreundlich, vor allem für die, die in Sachen Reiten nicht so erfahren sind, war die große Anzeigetafel, auf der alle Informationen zu lesen waren.

Zweigeteilt war die Messe rund um das Thema Pferd. Draußen gab es diverse Anbieter. Steigeisen oder Sattel, Pferdedecken oder Reitbekleidung, hier gab es ein breites Angebot. Möglich war ein Blick auf physiotherapeutische Anwendungen für die Vierbeiner, Tipps zum Bau von Pferdeställen und Werbung für Urlaub auf dem Rücken eines Pferdes. Am Sonntag fand im Selfkantörtchen Millen eine Pferdesegnung statt, in deren Anschluss ein weiterer Teil des Reitwegenetzes geschlossen wurde.

Die Reiter konnten den Weg bis nach Niederbusch auf Reitwegen zurücklegen und sich dann am umfangreichen Programm des Abschlusstages erfreuen. Als am Samstag das letzte Pferd das letzte Hindernis genommen hatte, kehrte keine Ruhe an der Reithalle nahe dem Rodebach ein. Die Coverband „Glenrock” sorgte für Stimmung. Die Ergebnisse der Prüfungen sind im Internet nachzulesen.

Mehr von Aachener Zeitung