Kreis Heinsberg: Täter gestört: Flucht mit Krad

Kreis Heinsberg: Täter gestört: Flucht mit Krad

„Täter beim Motorraddiebstahl gestört“: Dies meldete am Dienstag die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Heinsberg.

Ein 57-jähriger Mann aus Mönchengladbach hatte am Sonntag gegen 11.50 Uhr sein Motorrad der Marke BMW auf dem Parkplatz des Freibades in Wassenberg-Effeld an der Waldseestraße abgestellt. Nachdem er den Parkplatz verlassen hatte, fiel ihm ein anderes Sport-Motorrad — vermutlich der Marke Suzuki — auf.

Auf dem Krad saßen zwei Personen. Sie hielten auf dem Parkplatz an, und einer der Männer machte sich sogleich am geparkten Motorrad des Mönchengladbachers zu schaffen. Daraufhin eilte der Mann zu seinem Zweirad zurück und versuchte, den Mann festzuhalten. Dieser konnte sich jedoch losreißen und auf das wartende Sport-Motorrad springen. Anschließend flüchteten die Männer vom Parkplatz.

Am Motorrad der Geflüchteten war ein niederländisches Kennzei-chen angebracht. Einer der Männer war etwa 1,85 Meter groß, trug schwarze Kleidung und einen schwarzen Helm. Der 57-Jährige Mönchengladbacher informierte sofort die Polizei über den Vorfall. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten die flüchtigen Männer mit ihrem Motorrad nicht mehr gefunden werden.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dieser Tat in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden: Telefon 02452/9200.