Düren: „Süßes oder Saures”: Halloween-Nacht verläuft ruhig

Düren: „Süßes oder Saures”: Halloween-Nacht verläuft ruhig

Die diesjährige Halloweennacht im Kreis Düren ist aus polizeilicher Sicht relativ ruhig verlaufen. Die Beamten wurden zu 30 anlassbezogenen Einsätzen gerufen.

Im Vergleich mit dem vergangenen Jahr musste die Polizei siebenmal häufiger ausrücken, jedoch blieb es bei den meisten Einsätzen bei mündlichen Verwarnungen und Ermahnungen.

In fünf Fällen wurden Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Neunmal mussten die Beamten ausrücken, nachdem zuvor Jugendliche Hauswände und Fahrzeuge mit Eiern beworfen hatten.

In fünf weiteren Fällen waren das Werfen von Böllern oder Zünden von Feuerwerkskörpern der Einsatzanlass.

Mehr von Aachener Zeitung