Kreis Heinsberg: Statt Düsenlärm ertönt tausendfacher Gesang

Kreis Heinsberg: Statt Düsenlärm ertönt tausendfacher Gesang

Die Fluggäste staunten nicht schlecht. Als sie am vergangenen Wochenende das Terminal des Airport Düsseldorf betraten, schallten ihnen 1000 Stimmen entgegen. Beim ersten Festival „TonArt - Terminal der Stimmen” boten mehr als 45 Chöre den Airport-Besuchern und Fluggästen ganz besondere klangliche Highlights.

Verteilt über das gesamte Terminal sangen auf acht Bühnen und Szenenflächen jeweils unterschiedliche Chöre.

Der Sängerkreis Heinsberg war bei diesem Event mit dem Konzertchor Männergesangvereins (MGV) Cäcilia Waldfeucht und dem Vokalensemble „chant du choeur changeant” mit gleich zwei Chören vertreten. Die Sängerinnen und Sänger waren von der ungewöhnlichen Bühnenumgebung total begeistert.

Wie der Vorsitzende des MGV Cäcilia Waldfeucht, Johannes Cremer bestätigte, war dieser Kurztrip eine sehr gute Werbemöglichkeit für den Chorgesang, auch für den Sängerkreis Heinsberg.

Am Rande des Events, zu dem die Flughafengesellschaft und der Chor-Verband NRW in erstmaliger Kooperation eingeladen hatte, kam es auch zu einem Treffen des Sängerkreisvorsitzenden Michael Gornig mit dem Chorleiter der Nation, Gotthilf Fischer.

Der 81-jährige Vollblutmusiker verstand es an diesem Wochenende wieder einmal, nahezu perfekt Jung und Alt zu spontanem und natürlich gemeinsamen Gesang zu bewegen.

Mehr von Aachener Zeitung