Kreis Heinsberg: „Starke Partner“ verleihen Pflegeherzen

Kreis Heinsberg: „Starke Partner“ verleihen Pflegeherzen

Der Verbund „Starke Partner — Pflegenetz im Kreis Heinsberg“ setzt zum zweiten Mal ein Zeichen zur Anerkennung aller Pflegenden und lädt zur Verleihung des Pflegeherzens ein.

Sie am kommenden Freitag, 30. Oktober, um 11.30 Uhr in der Klosterkirche Maria Lind in Waldfeucht-Braunsrath statt.

Stellvertretend für Millionen von Pflegenden sollen einige wenige ausgewählte Personen, pflegende Angehörige, Kinder, Ehepartner und Eltern sowie Ehrenamtliche und Mitarbeiter in der Pflege, ausgezeichnet werden. Unter ihnen ist auch Karl-Josef Laumann, Staatssekretär sowie Patienten- und Pflegebeauftragter der Bundesregierung.

Bei dem Pflegeherzen handelt es sich um eine Anstecknadel in Silber mit Goldauflage mit dem abstrakten Motiv zweier Menschen in Form eines Herzens, gefertigt von Andrea Lennartz von der Goldschmiede Lennartz in Erkelenz. Es steht nach Angaben der „Starken Partner“ symbolisch für die Aussage: „Mit Liebe und Herz einen Menschen aufrichten, der selbst nicht dazu in der Lage ist“.

„Pflegende Angehörige leisten oft tagtäglich verantwortungsvolle und anstrengende Arbeit, die sie auf Dauer aber auch an ihre Belastungsgrenze bringt“, erklärte Gottfried Küppers, Geschäftsführer des Caritasverbandes für die Region Heinsberg. Eine DAK-Studie weise darauf hin, dass pflegende Angehörige öfter erkrankten als Menschen, die keine Pflege übernähmen. Sie bräuchten Auszeiten und Entlastung, so Küppers. Ihr Engagement gelte es anzuerkennen. Die gesellschaftliche Anerkennung und Würdigung der Pflege und Betreuung von Menschen komme zu kurz. „Gerade deshalb wollen wir mit der Verleihung des Pflegeherzens ein Zeichen der Anerkennung setzen“, so Küppers.

Die Veranstaltung am kommenden Freitag in der Klosterkirche Maria Lind beginnt mit einem Dankgottesdienst um 12 Uhr mit Propst Mar-kus Bruns und Pfarrer Sebastian Walde. Anschließend folgt die Verleihung der Pflegeherzen statt. Gottfried Küppers wird die Begrüßung übernehmen. Es folgt eine Ansprache zu den Ehrungen von Josef Aretz, dem Vorsitzenden des Arbeitskreises Marketing der „Starken Partner“. Nach der Verleihung und Dankesworten gibt es einen kleinen Imbiss sowie Zeit für Gespräche.