Aachen: Städteregion will den CO2-Ausstoß verringern

Aachen: Städteregion will den CO2-Ausstoß verringern

Durch 21 konkrete Maßnahmen könnte der CO2-Ausstoß der Städteregionsverwaltung um mehr als ein Fünftel reduziert werden.

So lautet das Fazit einer „Mobilitätsmanagement-Erstberatung” im Rahmen des bundesweiten Aktionsprogramms „Effizient mobil”, dessen Kern eine Mitarbeiterbefragung war, an der sich 319 Mitarbeiter beteiligt haben.

Als ein Ergebnis wurde bestätigt, dass die Verwaltung der Städteregion schon gut aufgestellt ist. Beispiele sind das Job-Ticket, die hohe Telearbeitsquote, die Nutzung von Car-Sharing für Dienstgänge sowie eine testweise Nutzung von zwei Elektrorollern und einem Elektromobil.

Nun soll die Bilanz weiter ausgebaut werden etwa durch die forcierte Nutzung von Telearbeit, die Bereitstellung von Dienstfahrrädern oder durch Zuschüsse zum Kauf der Bahncard.

Mehr von Aachener Zeitung