Heinsberg-Oberbruch: „Stadtteilkonferenz Jugend” lädt zum „Jugendevent Heinsberg” ein

Heinsberg-Oberbruch: „Stadtteilkonferenz Jugend” lädt zum „Jugendevent Heinsberg” ein

Wenn es in Oberbruch um die Förderung der Jugend geht, ziehen alle an einem Strang: Kirchen, Parteien, Verbände, Vereine, Jugendeinrichtungen und Schulen, auch die Polizei und das Jugendamt.

Auf Initiative der katholischen Pfarrei St. Aloysius und der evangelischen Kirchengemeinde entstand so schon 2007 die „Stadtteilkonferenz Jugend”. Sie befasst sich mit der Situation der Jugendlichen in Oberbruch und in den angrenzenden Orten.

Um auch mit den hier lebenden älteren Jugendlichen und Heranwachsenden neue Kontakte knüpfen zu können, lädt sie jetzt unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Wolfgang Dieder zum ersten „Jugendevent Heinsberg” ein, der am Samstag, 29. Mai, von 17 bis 23 Uhr auf dem Schulhof der Oberbrucher Hauptschule stattfindet. Im Zentrum stehen dabei Workshops, die zum Mitmachen anregen sollen.

Höhepunkt ist der Besuch des Teams von „Move Productions” aus Köln. Im Mittelpunkt seiner Arbeit mit Jugendlichen stehen neue Formen der Bewegung, die derzeit im Trend liegen, wie etwa sogenanntes Tricking oder Parcouring. Beim Tricking werden Bewegungsmuster aus unterschiedlichen Sportarten zu neuen Kombinationen zusammengefügt, beim Parcouring gilt es, den schnellsten Weg über künstliche Hindernisse zu finden.

Mehr von Aachener Zeitung