Düren: „Wir wollen wieder in die Hauptstadt”

Düren: „Wir wollen wieder in die Hauptstadt”

Das Ziel Halbfinale haben sie noch lange nicht aufgeben: Trainer Sven Anton und die Spieler von Evivo Düren wollen zum vierten Mal den SC Charlottenburg in einer Play-off-Runde aus dem Wettstreit um die Deutsche Meisterschaft kegeln.

Daran ändert auch die 0:3-Niederlage am Sonntag bei den Berlinern nichts.

„Wir wollen wieder in die Hauptstadt”, sind sich Coach und Aktive einig. Dazu muss am Mittwoch ab 19.30 Uhr ein Sieg in der Arena Kreis Düren her. „Dann steht es 1:1, dann gibt es das dritte Spiel. Und dann wollen wir mal sehen, wer die besseren Nerven hat”, denkt Sven Anton laut nach.

Sicher ist aber auch, dass sich Evivo gegenüber dem ersten Spiel in allen Belangen steigern muss. Sicher ist aber auch, dass das Publikum wie ein Mann hinter dem Team stehen wird. Und davor haben die Berliner Respekt: „Wir müssen gegen die Mauer aus Fans spielen, das erleichtert nicht die Angelegenheit”, befindet SCC-Manager Kaweh Niroomand.