Düren: Wenn die Generalprobe zum Spektakel wird

Düren: Wenn die Generalprobe zum Spektakel wird

3:2 hat Evivo Düren in das Spitzenspiel in der Volleyball-Bundesliga gegen Generali Haching gewonnen. 25:18, 23:25, 25:18, 18:25, 15:13 endete der zwei Stunden lange Krimi in Düren. Evivo schlägt den Tabellenzweiten aus Haching damit zum zweiten mal mit 3:2.

In zwei Wochen sehen sich beide Mannschaften im Finale um den deutschen Pokal wieder. In der Bundesliga hat Düren den wichtigen dritten Platz aus Ausgangsbasis für die Endrunde sicher.

Kurze, schnelle Spiele gibt es nicht, wenn Evivo Düren und Generali Haching in dieser Saison aufeinander treffen. Wie schon im Hinspiel ging die Partie vor 2200 Zuschauern in der Arena Kreis Düren über fünf Sätze.

Was das für das Pokalfinale, in dem sich beide Teams am 7. März im westfllischen Halle wiedersehen, bedeutet, vermochte keiner der Beteiligten zu sagen. Eine Aussage für den Ausgang des Pokalfinales zu treffen fällt nach zwei Bundesliga-Partien, die über fünf Sätze gingen, schwer.

Eines lässt sich nach insgesamt zehn Durchgängen in dieser Saison sagen: Das Team, dass die Nase vorne hatte, konnte sich bisher immer durchsetzen. Aufholjagden hat das jeweils in Führung liegende Team immer gnadenlos im Keim erstickt. Rückstände von drei, vier Punkten haben sich bisher immer als vorentscheidend bewiesen.