Aachen: Spektakulär: Angelina Grün unterschreibt bei Alemannia Aachen

Aachen: Spektakulär: Angelina Grün unterschreibt bei Alemannia Aachen

Spektakulärer Neuzugang für die „Ladies in Black”: Gut drei Wochen vor Saisonbeginn der Volleyballbundesliga und wenige Tage vor der Europameisterschaft in Serbien hat Alemannia Aachen Angelina Grün verpflichtet.

Nach dem missglückten Olympia-Qualifikationsturnier 2008 in Halle/Westfalen schien die Nationalmannschafts-Karriere der Weltklasseangreiferin eigentlich beendet zu sein.

Die Frau, die zwischen 2000 und 2008 neun Mal in Serie Deutschlands Volleyballerin des Jahres geworden war, ordnete ihr Leben neu und versuchte ab 2009 ihr Glück am Strand. Doch zum großen internationalen Durchbruch im Beachvolleyball reichte es mit ihrer Partnerin Rieke Brink-Abeler nie. Am Montagabend stand Grün beim 3:0 im letzten EM-Testspiel gegen Tschechien erstmals wieder als Außenangreiferin in der Stammformation.

Obwohl sie Angebote aus dem Ausland hatte, hat sie am Mittwochmittag für ein Jahr in Aachen unterschrieben. Neben dem sportlichen Aspekt spielte vor allem der persönliche Faktor eine große Rolle für ihren Wechsel: Grüns Lebensgefährte Stefan Hübner spielt beim benachbarten Bundesligisten evivo Düren.

„Durch meine Rückkehr in die Halle und dem damit verbundenen Ziel, Olympia zu erreichen, musste ich mich nach einem Verein umschauen, bei dem es möglich ist, guten Volleyball zu spielen, aber auch mein Privatleben unter einen Hut zu bringen. Ich denke, dass ich in Aachen ein tolles Paket gefunden habe, das beides vereint”, sagte Grün, die in Aachen die Trikot-Nummer 15 tragen wird.

Mehr von Aachener Zeitung