1. Sport
  2. Volleyball
  3. Powervolleys

Vertragsverlängerung: Weiterer Stammspieler der Powervolleys bleibt an Bord

Vertragsverlängerung : Weiterer Stammspieler der Powervolleys bleibt an Bord

Die Dürener Powervolleys haben am Donnerstag die nächste Vertragsverlängerung bekanntgegeben. Ein großes Talent, das an der Rur auch schon sein Bundesliga-Debüt feierte, bleibt für ein weiteres Jahr.

Die Powervolleys Düren schrauben weiterhin an ihrem Kader für die kommende Saison. Nach Erik Röhrs und Marcin Ernastowicz bleibt nun der nächste Außenangreifer an der Rur: Tobias Brand hat für ein weiteres Jahr unterschrieben, wie der Verein am Donnerstagmorgen mitteilt.

Brand, der 2018 sein Bundesliga-Debüt für die Dürener feierte, zählt zu den besten Spielern der Liga auf seiner Position. Trotz des Interesses vieler anderer Vereine, habe sich der 23-Jährige für die Powervolleys entschieden.

„Ich bin überzeugt davon, dass ich mich hier in Düren noch weiterentwickeln kann“, wird Brand in der Vereinsmeldung zitiert. „Und wenn ich das in einem Umfeld tun kann, in dem ich mich sehr wohlfühle, dann ist das die richtige Entscheidung.“

Auch Trainer Rafał Murczkiewicz zeigt sich erleichtert, dass er weiter auf den Stammspieler bauen kann: „Für uns ist das ein großer Erfolg, dass ein Spieler mit Tobis Potenzial weiter bei uns bleibt. Er entwickelt sich immer weiter.“ Damit spielt der Coach der Dürener auf ein weiteres Ziel seines 1,95 Meter großen Spielers an: sich auch für die Nationalmannschaft zu empfehlen.

Der Kader für die Saison 2022/23

Ivan Batanov (Libero), Eric Burggräf (Zuspiel), Filip John (Diagonal), Marcin Ernastowicz, Erik Röhrs, Tobias Brand (Außenangriff), Michael Andrei, David Pettersson (Mittelblock), Rafał Murczkiewicz (Trainer)

(red)