SWD Powervolleys Düren schlagen Helios Grizzlys Giesen im Pokal

Volleyball-Pokal: Düren schafft den Sprung ins Halbfinale

Die SWD Powervolleys Düren stehen im Halbfinale um den deutschen Volleyball-Pokal. Düren setzt sich nach anfänglich großen Problemen in Hildesheim gegen den starken Aufsteiger Helios Grizzlys Giesen mit 3:1 durch.

24:26, 25:20, 25:19, 25:19 lauten die Satzergebnisse einer Partie, in dessen Verlauf die Powervolleys ihr Niveau steigern konnten. Der Halbfinalgegner wird am frühen Sonntagabend ausgelost.

Nach dem letztlich klaren Sieg sah es in der ersten Hälfte der Partie lange nicht aus. Düren startete bärenstark, führte schnell 7:1, um sich dann am Ende doch von den Grizzlys abfangen zu lassen. Zu viele Fehler passierten dem Team von Trainer Stefan Falter, vor allem die Annahme der gegernischen Aufschläge stand nicht.

Und der Außenseiter aus Giesen tat, was Außenseiter tun, die eine Chance wittern: Sie spielten alles oder nichts und gewannen den Satz mit mutiger Spielweise.
Auch danach wirkte Düren zunächst getroffen, lagen die Powervolleys 10:14 hinten, bis TomᨠKocian, Michael Andrei und Co. ihr Niveau nach oben und die Fehlerquote deutlich nach unten schrauben konnten.

Ab dem 18:18 im zweiten Satz schaute Düren nicht mehr zurück, spielte geduldig und konnte sich auf einen Sebastian Gevert verlassen, dessen Angriffe und Aufschläge am Ende der Sätze zwei, drei und vier zu viel für den Gegner waren.

Mehr von Aachener Zeitung