1. Sport
  2. Volleyball
  3. Powervolleys

Neuverpflichtung beim Bundesligisten: Powervolleys hoffen auf weiteres Libero-Talent

Neuverpflichtung beim Bundesligisten : Powervolleys hoffen auf weiteres Libero-Talent

Der Volleyball-Bundesligist SWD Powervolleys Düren will auch weiterhin zwei Liberos im Kader haben. Nach dem Weggang von Blair Bann zum VfB Friedrichshafen wechselt jetzt Moritz Eckardt nach Düren.

Der Neuzugang ist 1,85 Meter groß, 19 Jahre alt und hat dem vergangenen Jahrgang der Junioren-Nationalmannschaft angehört. Mit Eckardt und Ivan Batanov (21) konkurrierten jetzt zwei deutsche Talente um den Platz auf dem Spielfeld, gab der Verein am Dienstagvormittag bekannt.

„Ich war ziemlich beeindruckt, als ich Moritz zum ersten Mal gesehen habe“, zitiert der Verein Trainer Rafał Murczkiewicz. Das sei beim ersten Duell mit dem VC Olympia Berlin in der vergangenen Saison gewesen, welches die Powervolleys 3:1 gewannen. Beim VCO spielt ein Großteil der aktuellen Junioren-Nationalmannschaft. „Er wirkte nicht wie ein 19-Jähriger, sondern spielte mit viel Selbstbewusstsein und Leidenschaft.“ Laut Murczkiewicz treiben sich die zwei jungen Liberos in der kommenden Saison gegenseitig an.

Die beiden künftigen Dürener Liberos kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit beim VCO. Deswegen hat Eckardt unter anderem mit Batanov über Düren gesprochen. „Hier gibt es ein sehr gutes Umfeld und ein sehr professionell geführtes Team“, sagt Eckardt. Er hoffe darauf, von der enormen Erfahrung eines Björn Andrae profitieren zu können. „Seinen Namen kannte ich schon, als ich noch klein war.“