1. Sport
  2. Volleyball
  3. Powervolleys

Bläser-Nachfolge: Neuer Teammanager für die Powervolleys

Bläser-Nachfolge : Neuer Teammanager für die Powervolleys

Nach dem Abgang von Teammanagerin Annika Bläser hat der Volleyball-Bundesligist SWD-Powervolleys Düren einen Nachfolger gefunden.

Ludwig Mischmann hat das Amt des Teammanagers von Annika Bläser übernommen. Der passionierte Volleyballer war zuvor Teammanager bei den United Volleys Frankfurt und zuletzt auch für die Nationalmannschaft zuständig. „Wir sind froh, dass es uns gelungen, Ludwig für uns zu gewinnen“, sagt Powervolleys-Geschäftsführer Benjamin Kaulen. „Er hat mit seinen jungen Jahren schon viel Erfahrung auf hohem Niveau gesammelt. Es war eine glückliche Fügung, dass er auf dem Markt war, als Annika uns verlassen hat.“

„Ich spiele Volleyball, seit ich acht Jahre alt bin“, sagt Mischmann, der in Frankenberg in Hessen aufgewachsen ist. „In Düren habe die Chance, die Nachfolge von Annika Bläser anzutreten. Darauf freue ich mich sehr.“ Mit der Nationalmannschaft und mit dem ehemaligen Liga-Konkurrenten aus Frankfurt habe er schon Austausch mit den Dürener Verantwortlichen gehabt. „Schon damals war zu spüren, dass Düren sehr familiär ist und die Leute hier sehr hilfsbereit sind.“

Auf Mischmann wartet eine anspruchsvolle Aufgabe. Schließlich fällt in der kommenden Saison die Champions League mit ihren vielen Reglements und Anforderungen in seinen Zuständigkeitsbereich. Die Manager-Karriere des 26-Jährigen dauert schon einige Jahre an. Im Rahmen seines Sportmanagment-Studiums in Potsdam übernahm er die Rolle des Team-Koordinators beim Frauen-Bundesligisten SC Potsdam. Jetzt geht sein Weg in Düren weiter. „Es gibt viel zu tun. Sehr oft mehr, als man innerhalb von acht Stunden schaffen kann. Das ist normal im Sport-Geschäft.“

(red)