1. Sport
  2. Volleyball
  3. Powervolleys

Volleyball-Bundesliga: Marcin Ernastowicz bleibt bei den Powervolleys

Volleyball-Bundesliga : Marcin Ernastowicz bleibt bei den Powervolleys

Die erste Vertragsverlängerung für die neue Saison ist fix: Außenangreifer Marcin Ernastowicz bleibt dem Volleyball-Bundesligisten SWD Powervolleys Düren erhalten.

Marcin Ernastowicz hat seinen Vertrag beim Volleyball-Bundesligisten SWD Powervolleys Düren um zwei Jahre verlängert. Das teilte der Club am Montag mit. „Ich mag das Team und das Umfeld hier in Düren sehr“, sagte der 24-jährige Außenangreifer über seine Entscheidung.

Es sind auch die sportlichen Möglichkeiten, die den Polen reizen: „In der vergangenen Saison waren wir als Team sehr stark, und jetzt haben wir eine große Chance, das Finale zu erreichen“, sagte Ernastowicz. „Sportlich ist das eine gute Situation für mich.“ Die Powervolleys sind als zweitbestes Team ins Viertelfinale der Play-offs eingezogen und rechnen sich einiges aus.

Dürens Trainer Rafal Murczkiewicz zeigte sich erfreut, dass der dynamische Angreifer mit der großen Schlaghärte den Powervolleys erhalten bleibt. „Marcin ist einer der besten Außenangreifer, nicht nur bei uns, sondern auch in der Bundesliga“, sagte der Coach. Aus dem athletischen Spieler mit den Schlagvarianten hart und härter sei ein variabler Angreifer geworden, der zudem in der Annahme der gegnerischen Aufschläge immer mehr Sicherheit gewonnen habe.

Der Kader für die Saison 2022/23: Ivan Batanov (Libero), Eric Burggräf (Zuspiel), Filip John (Diagonal), Marcin Ernastowicz (Außenangriff), Rafał Murczkiewicz (Trainer)