1. Sport
  2. Volleyball
  3. Powervolleys

SWD Powervolleys : Erik Röhrs verlängert in Düren

SWD Powervolleys : Erik Röhrs verlängert in Düren

Spieler Nummer sechs für die neue Saison ist fix: Mit Erik Röhrs verlängert eines der größten Talente im deutschen Außenangriff seinen Vertrag beim Volleyball-Bundesligisten SWD Düren.

Spieler Nummer sechs für die neue Saison ist fix: Mit Erik Röhrs verlängert eines der größten Talente im deutschen Außenangriff seinen Vertrag beim Volleyball-Bundesligisten SWD Powervolleys Düren. „Ich fühle mich hier einfach unfassbar wohl“, sagt der 20-Jährige. „Und ich bin davon überzeugt, dass ich hier die nächsten Schritte machen kann“, erklärt der Mann, der im vergangenen Sommer als Kapitän der deutschen Junioren-Nationalmannschaft nach Düren gekommen war. „Ich weiß, dass die Konkurrenz auf meiner Position sehr hoch ist. Trotzdem ist die Stimmung im Team wirklich gut. Diese Mischung gefällt mir“, sagt der 2,01 Meter große Spieler.

Trainer Rafał Murczkiewicz lobt vor allem die Entwicklung seines Außenangreifers. „Er wird besser und besser und nimmt immer mehr Einfluss auf das Spiel“, sagt Murczkiewicz. Zu Beginn der Saison habe sich Erik Röhrs schwer getan. „Er ist immer sein größter Kritiker. Das ist zwar gut, aber er muss auch lernen, sich Fehler zuzugestehen“, erklärt der Trainer. Mit den Monaten habe es Röhrs in seinem ersten Jahr als Vollprofi immer besser geschafft, die richtige Mischung aus Ehrgeiz und Lockerheit zu finden. „Er ist einfach ein guter Junge mit viel Charakter, der es in seinem Alter schon schafft, dem Team zu helfen.“

Das habe der 20-Jährige immer mehr bewiesen. Beispielsweise beim denkwürdigen Auswärtsspiel gegen die Netzhoppers, als er auf der ungewohnten Diagonal-Postion aufgelaufen war, weil die etatmäßigen Spieler fehlten. Röhrs übernahm Verantwortung und verwertete viele schwere Bälle. Genau wie beim wichtigen Auswärtssieg gegen Meister Berlin. Oder beim letzten Spiel der Zwischenrunde gegen die United Volleys Frankfurt. Da kam der Angreifer in die Partie, als seinen Mitspielern die Lösungen und Ideen auszugehen schienen. Mit viel Emotion und großem Mut im Angriff sorgte er dafür, dass die SWD powervolleys den Sieg sichern konnten.

Schon jetzt absolute Spitze in der Liga sei Erik Röhrs laut Murczkiewicz mit seinen Videos vor den Spieltagen, mit denen er den Zuschauern des Bounce Houses Lust auf das Einschalten mache. Nicht nur beim Trainer, sondern auch bei den Verantwortlichen der SWD powervolleys war es ein Wunsch, mit Erik Röhrs zu verlängern. „Erik ist auf seiner Position eine der großen Hoffnungen in Deutschland. Als Persönlichkeit und als Spieler passt er sehr gut zu uns“, begründet Geschäftsführer Benjamin Kaulen die Verlängerung.

Der Kader für die Saison 2022/23: Ivan Batanov (Libero), Eric Burggräf (Zuspiel), Filip John (Diagonal), Marcin Ernastowicz, Erik Röhrs (Außenangriff), Michael Andrei (Mittelblock), Rafał Murczkiewicz (Trainer)

(red)