1. Sport
  2. Volleyball
  3. Powervolleys

Gegen Berlin Recycling Volleys: Das Powervolleys-Spitzenspiel wird verlegt

Gegen Berlin Recycling Volleys : Das Powervolleys-Spitzenspiel wird verlegt

Das geplante Spitzenspiel in der Volleyball-Bundesliga zwischen dem Tabellenführer Berlin Recycling Volleys und dem Zweiten SWD Powervolleys Düren muss verschoben werden. Der Grund: Corona-Fälle.

Am Dienstag wurden im Berliner Mannschaftskreis drei neue, positive Covid-19-Ergebnisse festgestellt, woraufhin in Abstimmung mit den medizinischen Experten, der Spielleitung der Volleyball Bundesliga sowie den SWD Powervolleys Düren eine Spielverlegung vereinbart wurde. Die Partie beginnt nun am Sonntag, 9. Januar, um 15 Uhr in der Berliner Max-Schmeling-Halle.

Das erneute Auftreten von positiven Coronafällen bei den BR Volleys stellt in den kommenden Tagen für alle Beteiligten ein erhöhtes Infektionsrisiko dar, weshalb die medizinischen Experten eine Verschiebung empfahlen. Beide Mannschaften und die Liga einigten sich auf den schnellen Nachholtermin, weil den Berlinern aufgrund der bisherigen Coronavirus-Infektionen im Team bereits großer Termindruck entstanden ist.

Für die vor Weihnachten infizierten Akteure der Berliner, bei denen durchweg milde Krankheitsverläufe verzeichnet wurden, endete die 14-tägige Quarantäne in dieser Woche. Dadurch ist die Mannschaft nach heutigem Stand spielfähig.

Voraussetzung für das Stattfinden des Spitzenspiels am Sonntag ist nun, dass bei den täglichen PCR-Tests in den kommenden Tagen keine weiteren positiven Ergebnisse auftreten.

(red)