1. Sport
  2. Volleyball
  3. Ladies in Black

Ladies in Black und die Finanzprobleme

Kommentar zu den Ladies in Black : Fehlende Professionalität

Nicht zum ersten Mal stehen die Aachener Bundesliga-Volleyballerinnen offensichtlich mit dem Rücken zur Wand. Bereits 2016 mussten die Ladies wegen des Alemannia-Erbes den Insolvenzantrag stellen. Diesmal scheinen die Schwierigkeiten hausgemacht.

ieDba nsechi ni red eenatshendn Siosan anch iwez ndeitrt lenzPtä ni erd fterMseahtsci in eogFl edr cAsnuslsh na ied ngoeßr bKslu sfc–fgha et udn itm esatw ülkGc sdauruch n(oc)h hemr rdni uz eisn.

hcDo das lngerleee mbePrlo its, sdas edi itäslsnoot,Pierfa die ied nhftasMcna pohtrslci ausf edFl n,igtrb ceuthlid rerößg ,its sla das emeVgönr ibme htsfwnacclietrhi .anlenHd oS btginr efnelhde itPioorestfsnäla in eiesmd eBrhcie sda „llkaoeyboVle jPrtl dmea ni ehan“cA ins neDkcaW n.oh lmPorebe mit end Grnnundaehrcrtee oesnllt erd tzltee undrG ürf ien ectSehnri nise