Ladies in Black: Emily Thater neu im Mittelblock, Krista deGeest geht

Ladies in Black : Emily Thater wird neue Mittelblockerin, Krista deGeest geht

Die US-Amerikanerin Emily Grace Thater vom letztjährigen Erstligakonkurrenten Erfurt hat bei den Aachenerinnen für die nächste Saison unterschrieben. Krista deGeest allerdings verlässt die Mannschaft.

Der Neuzugang, die 24-jährige Mittelblockerin Thater, spielte von 2013 bis 2017 bei der Universität Missouri und wechselte im Sommer 2017 zum SW Erfurt. Dort war sie, was Gesamt-Blockpunkte angeht, als Zwölfte in 2017/2018 und in der letzten Saison als Dreizehnte in der Statistik eine der besten Blockspielerinnen der Liga.

Mit ihren 1,91 Metern Körpergröße bringt sie ebenso eine enorme Präsenz am Netz mit in die Kaiserstadt, was auch Trainerin Saskia van Hintum freut: „Sie hat nach zwei Jahren in Erfurt gezeigt, dass sie eine komplette Spielerin geworden ist und ihre Einstellung, den nächsten ‚Step‘ in Aachen machen zu wollen, davon werden wir in Aachen profitieren!“

Die aus Missouri stammende US-Amerikanerin freut sich ungemein auf die neue Aufgabe: „Meine Ziele in dieser kommenden Saison sind es, meinen Block weiter zu verbessern und in diesem Jahr meine Stärken für Aachen aufs Feld zu bringen. Und natürlich freue ich mich darauf, meine neue Stadt zu erkunden, den schönen Dom zu sehen, die Geschichte der Zeit Karls des Großen in Aachen kennenzulernen und die heißen Quellen zu besuchen, für die Aachen so berühmt ist! Ich erinnere mich an die tollen Fans von Aachen, die gute Ballwechsel und gute Leistungen auch von den Gastmannschaften zu würdigen wissen. Ich kann es kaum erwarten, die besten Fans der Liga kennenzulernen!“

Dagegen müssen die Fans die eher traurige Nachricht verdauen, dass mit der beliebten Mittelblockerin Krista deGeest kein neuer Vertrag für die kommende Saison zustande gekommen ist. „Die Verantwortlichen bedanken sich von Herzen bei Krista für ihre Leistungen in der vergangenen fantastischen Saison und für ihre immer positive Art und wünschen ihr natürlich weiterhin sportlich und privat alles Gute“, heißt es in der Pressmitteilung des Vereins.

Mehr von Aachener Zeitung