Berlin: „Ladies in Black”: Rückschlag im Kampf um die Playoff-Plätze

Berlin: „Ladies in Black”: Rückschlag im Kampf um die Playoff-Plätze

Die Bundesliga-Volleyballerinnen von Alemannia Aachen haben am Mittwochabend mit dem 1:3 beim Köpenicker SC das vierte Spiel hintereinander verloren.

Dabei hatten die Schützlinge von Trainer Stefan Falter kaum ein Mittel gegen die starken Aufschläge der Gastgeberinnen gefunden. „Unser eigenes erstes Angriffstempo konnten wir daraufhin aufziehen”, so Aachens Coach.

Lediglich im zweiten Satz hatten die Alemanninnen selbst Akzente setzen können. Mit dem 25:19 stand so der zwischenzeitliche Satzausgleich vor 523 Zuschauern zu Buche.

Nach dem 1:3 (22:25, 25:19, 21:25, 18:25) in Köpenick rangieren die „Ladies in Black” weiterhin auf Platz 10 der Bundesliga-Tabelle. Der Rückstand zu Playoff-Platz Acht beträgt jetzt sechs Punkte.

Am Samstag (19 Uhr) gastiert der Tabellenzweite Dresdner SC im Hexenkessel an der Neuköllner Straße.

Mehr von Aachener Zeitung