Düren: Kracht kann gegen erstarkte Titans spielen

Düren: Kracht kann gegen erstarkte Titans spielen

Entwarnung bei Nikolai Kracht: Der Annahmespieler und Außenangreifer von Evivo Düren tranierte wieder fleißig mit seinen Kumpanen von Evivo Düren. Gehandicapt war der 21-Jährige nach der 1:3-Niederlage im Heimspiel gegen Generali Haching.

In der Partie war er mit dem Handgelenk auf den Boden geknallt. An Training war in der spielfreien Zeit zunächst nicht zu denken. Und auch ein Einsatz am Sonntag in der Partie bei den ABC Titans Bergisches Land, den vormaligen Titans Wuppertal, schien fraglich. Doch Mittwoch kam die Entwarnung: „Niko wird am Sonntag in Wuppertal spielen können”, sagte Co-Trainer Björn-Arne Alber.

Und auch Krachts übrige Mannschaftskameraden stehen Alber und Trainer Sven Anton zur Verfügung. Mit einer Ausnahme: Stefan Hübner, der frühere Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, nimmt zwar fleißig am Mannschaftstraining teil, lässt aber Einheiten, in denen er springen muss, noch aus.

Mehr von Aachener Zeitung