Düren: Joe Deimeke darf gegen hochkarätige Testspielgegner ran

Düren: Joe Deimeke darf gegen hochkarätige Testspielgegner ran

Söhnke Hinz hatte sich hochkarätige Testspielgegner für die Spielpause der Volleyball-Bundesliga gewünscht. Und der Trainer von Evivo Düren hat sie bekommen. Am Wochenende stellen sich Galatasaray Istanbul und die Belgier von Noliko Maaseik in der Arena Kreis Düren vor.

Nach zwei Siegen zum Auftakt setzte es für Evivo in der Liga fünf Pleiten in Folge. Die Testspiele kann die Mannschaft daher gut gebrauchen, um den Rhythmus wieder zu finden und die Kleinigkeiten abzustellen, die laut Hinz derzeit den Unterschied ausmachen.

An eben diesen Kleinigkeiten habe die Mannschaft nach einer kurzen Pause jetzt eine Woche intensiv gearbeitet. „Es ist wichtig, dass wir Spielpraxis bekommen und dass wir gegen gute Mannschaften spielen”, betont Hinz. Verzichten muss der Trainer neben dem langzeitverletzten Stefan Hübner auch auf Libero Fabian Kohl, der bei der Nationalmannschaft weilt.

Da Evivo nominell nur über einen Libero verfügt, wird der Trainer nun testen, wer die Rolle übernehmen kann. In einer Partie wird es auf jeden Fall Joe Deimeke sein. Auf die zweite Vertretung hat sich der Trainer noch nicht festgelegt. Eventuell spielt Nikolai Kracht dann Libero. Ansonsten sollen alle Spieler Spielpraxis sammeln. Vor allem auch die, die bislang weniger zum Einsatz gekommen sind.

Den Auftakt bestreiten am Freitagabend die internationalen Spitzenteams: Galatasaray Istanbul trifft ab 19.30 Uhr auf die belgische Mannschaft Noliko Maaseik. Der Gastgeber greift morgen Abend ins Geschehen ein. Ab 19.30 Uhr trifft Evivo auf Istanbul.

Am Sonntag stehen dann zwei Spiele auf dem Programm. Evivo Düren trifft ab 18 Uhr auf Maaseik. Im Anschluss spielt Istanbul gegen die RWE Volleys Bottrop. Tageskarten kosten fünf Euro, für eine Turnierkarte sind zwölf Euro fällig. Kinder bis zum Alter von sechs Jahren und Dauerkarteninhaber haben freien Eintritt.