Düren: Jay Blankenau wird neuer Zuspieler bei den Powervolleys

Düren: Jay Blankenau wird neuer Zuspieler bei den Powervolleys

Der Volleyball-Bundesligist Powervolleys Düren hat einen neuen Zuspieler verpflichtet: Der Kanadier Jay Blankenau soll in der kommenden Saison die Bälle auf die Dürener Angreifer verteilen.

Blankenau ist 26 Jahre alt, 1,94 Meter groß, kanadischer Nationalspieler und wurde in der vergangenen Saison mit Abiant Lycurgus niederländischer Meister. "Ich habe viele gute Dinge über Düren gehört von vielen Kanadiern, die dort schon gespielt haben. Ich bin davon überzeugt, dass Düren für mich jetzt genau der richtige Schritt ist", sagt der Neuzugang.

Auch der neue Trainer Tommi Tiilikainen ist überzeugt, dass der Kanadier seinem Team weiterhelfen kann. "Ich freue mich, dass er sich uns angeschlossen hat. Er hat ehrgeizige Ziele und ich denke, dass er uns helfen kann, uns zu verbessern."

Jay Blankenau betont, dass der Wechsel nach Düren auch ihn weiterbringt in seiner Entwicklung als Volleyballspieler. "Ich bin stolz darauf, dass ich meinen Traum leben kann und werde weiter hart an mir arbeiten", kündigt der Neuzugang an.

Wann Blankenau nach Düren kommt, hängt vom Erfolg ab, den er mit der kanadischen Nationalmannschaft hat. Ende Mai starten die Kanadier bei einem letzten olympischen Qualifikationsturnier. Sollte die Mannschaft dort erfolgreich sein, dann ist nicht vor September mit dem neuen Spielmacher zu rechnen.

Jay Blankenau ist Spieler Nummer fünf mit einem Vertrag für die kommende Saison. Der Dürener Kader bisher: Jaromir Zachrich, Michael Andrei (beide Mittelblock), Blair Bann (Libero), Dennis Barthel (Außenangriff), Jay Blankenau (Zuspiel).

Mehr von Aachener Zeitung