Düren: In 14 Tagen soll bei Evivo Klarheit herrschen

Düren: In 14 Tagen soll bei Evivo Klarheit herrschen

Das erste Gespräch zwischen Trainer Söhnke Hinz sowie Geschäftsführer Rüdiger Hein und Gesellschafter Erich Peterhoff hat stattgefunden. In der nächsten Woche werden weitere folgen.

Und in 14 Tagen spätestens wollen die Verantwortlichen des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren ihre angekündigte „schonungslose Analyse” beendet haben, um dann in die konkrete Planung für die kommende Saison zu steigen.

Ob mit oder ohne Trainer Söhnke Hinz, der noch einen Vertrag für zwei Jahre hat, steht noch nicht fest. „Es gibt vieles zu berücksichtigen”, wies Hein auf die komplizierte Situation hin. Parallel werden auch Gespräche mit den Spielern laufen. Feststeht, dass Evivo nicht mit jedem aktuellen Akteur plant.