Düren: Evivo zeigt dem Aufsteiger die Grenzen auf

Düren: Evivo zeigt dem Aufsteiger die Grenzen auf

Deutlich hat Evivo Düren am Samstagabend Wiederaufsteiger TV Rottenburg vor 1800 Zuschauern in der Arena Kreis Düren besiegt: Beim 3:0 lauteten die Sätze 25:19, 25:18 und 25:17.

Satz 1 verlief lange ausgeglichen: Beim Stand von 18:17 schritten Heriberto Quero mit einem Lupfer und Sven Dick mit zwei gewonnenen Luftkämpfen am Netz zur Tat. Das 21:19 bedeutete die Vorentscheidung.

Im zweiten Satz befand sich der Gastgeber nach wenigen Minuten auf der Siegerstraße: Die 6:3-Führung baute Düren mit starken Aufschlägen, gutem Angriffsspiel und effektiver Blockarbeit gegen eine wackelige Rottenburger Annahme und Angreifer, die sich von Evivos Block den Zahn ziehen ließen, über 11:5 auf 16:8 aus. Der Rest war Formsache.

Auch in Abschnitt 3 dominierte Düren. Rottenburg mühte sich zwar, fand aber gegen Dürens Aufschläge, Angriffe, Block- und Feldabwehr keine Gegenmittel. 16:8 stand es bei der zweiten Technischen Auszeit, Dürens Fans feierten Karneval und den 25:17-Sieg. Evivo festigte eindrucksvoll in 57 Minuten den sechsten Platz und baute den Vorsprung auf den Gast auf sechs Punkte aus.