Düren: Evivo: Die zweite Niederlage gegen Königs Wusterhausen

Düren: Evivo: Die zweite Niederlage gegen Königs Wusterhausen

Wie im Hinspiel in der Arena Kreis Düren war für Volleyball-Bundesligist Evivo Düren auch im Rückspiel in Brandenburg nichts zu holen. Mit 0:3 (21:25, 20:25, 18:25) unterlag die Mannschaft in 80 Minuten gegen das neue Team des ehemaligen Evivo-Trainers Mirko Culic, Netzhoppers Königs Wusterhausen.

Die Gastgeber zogen in jedem Durchgang bis zur zweiten technischen Auszeit vorentscheidend mit mehreren Punkteserien davon. Anschließend steigerte sich Evivo zwar jedes Mal. Allerdings waren die Rückstände von teilweise acht Punkten zu groß.

Nach dem 0:3 gilt es für Evivo, sich schnell auf die drei verbleibenden, wichtigen Spiele im Januar gegen Bad Dürrenberg, Wuppertal und Rottenburg zu konzentrieren.

Mehr von Aachener Zeitung