1. Sport
  2. Volleyball

Maaseik: „Das fühlt sich großartig an“

Kostenpflichtiger Inhalt: Maaseik : „Das fühlt sich großartig an“

Debüt gelungen. Der Dürener Michael Andrei, 28, hat sein erstes Spiel im Trikot der Volleyball-Nationalmannschaft bestritten. Beim 3:2 (25:17, 23:25, 16:25, 30:28, 15:13)-Sieg im ersten von zwei Testspielen gegen Gastgeber Belgien in Maaseik wurde Andrei zwei Mal für einen Kurzeinsatz eingewechselt.

n„I msieed Meotmn war ich uz .ktrenoiznter bAer ttjze fhtlü sihc dsa lüahtcinr rgßariotg .na Vro ine arpa nWecho cnho ebah cih intch miadt tgnhere,ce lma asd onkltfNnthimcorstaaatsani uz aen“tgr, sagte red ptaoueii-leelraNNns anch erd etPa.ri

eDr 012, reMte rgoeß Bprlekcsolie tha ni ünDer sda bVpeoeseylniallll ntreelg und ttescrethm rteielimletw ieb t.S aiNezra in dre ntseer cnsözhafirsen g.Lai

eBi dre nezetiw peTtairtse gngee leginBe ni rZeesol ersnetg erltehi rAedin rmhe ailinpele.tSe tEeurn seeigt neise tsaacnfMnh mit 3:2.

rnomeeÜgbr eednchteits ,sihc bo rdnAie eib rde QutiMafl-knWoiia in gswruubigdL (.3 bsi .5 unJr)aa aedbi .ist anDn gtib senraBreintud ailVt eennHy den tiüeglgnnde dKare ba.tennk nI dre Qtlfonauakiii bkoenemm se ide theneDusc imt al,dnEts oKetairn nud edr üikerT zu unt. Nru red Seegri frtäh urz WM anch oPlen mi eknenomdm J.har Die ehesntDcu glnete las tiavoFr ni red iaQtf.uikaionl