Aachen: Alemannias Volleyballerinnen auf „Wolke 7”

Aachen: Alemannias Volleyballerinnen auf „Wolke 7”

Auf „Wolke 7” schweben die Bundesliga-Volleyballerinnen der Aachener Alemannia.

Nicht nur Cheftrainer Stefan Falter ist überzeugt davon, dass die jetzt erreichten 18 Punkte den Klassenerhalt bedeuten. Diese Marke wurde mit dem dritten Sieg in Folge erreicht. 750 Zuschauer erlebten in der Halle an der Neuköllner Straße ein nie gefährdetes 3:0 (25:22, 25:17, 25:20) gegen das punktlose, aber mit einer sehr starken Leistung aufwartende „Schlusslicht” VCO Berlin.

„Wir werden den einwöchigen Urlaub, den sich meine Spielerinnen redlich verdient haben, dazu nutzen, das Saisonziel, das bisher allein der Ligaverbleib war, neu zu definieren”, kündigte der Coach an. Darüber will er sich intensiv mit dem Sportlichen Leiter Reinhard Strauch und Teammanager Ralph Kranzhoff unterhalten. Dieses Trio bleibt trotz aller Zufriedenheit mit den großartigen Leistungen auf dem Teppich und wird die Erwartungen keinesfalls in utopische Höhen schrauben.

Mehr von Aachener Zeitung