1. Sport

Aachen: Vierspänner-Dressur: Brauchle Fünfter nach Teil eins

Aachen : Vierspänner-Dressur: Brauchle Fünfter nach Teil eins

Nach der Fahrt war da bei Michael Brauchle das Gefühl, dass es nahezu optimal gelaufen war. „Die Pferde waren gut und aus meiner Sicht fehlerfrei“, sagte Brauchle, auch der Bundestrainer habe das so gesehen.

Zu einem anderen Schluss kamen aber die Richter. Brauchle sagt: „Es ist schon spektakulär, wie unterschiedlich die Noten sind, die vergeben wurden.“ Nach dem ersten Teil der Dressurprüfung für Vierspänner hat Brauchle als bester Deutscher auf Platz fünf übernachtet, vor Georg von Stein, der sich als Sechster einreihte. Ihm unterliefen kleine Patzer, vielleicht, weil er gehandicapt ist. Von Stein fährt mit gebrochenem Bein. „Er ist ein Kämpfer“, sagt Brauchle. Was für das gesamte deutsche Team gelte und mit Blick auf die Mannschaftswertung nicht ganz unwichtig sei.

Preis der Martello Immobilienmanagement GmbH & Co. KG, Dressur - Teil 1, Dressurprüfung für Vierspänner, 1. Wertungsprüfung für die Einzelwertung und Mannschaftswertung: 1. Koos de Ronde (Niederlande) 45,13 Strafpkt.; 2. Zoltán Lázár (Ungarn) 47,90; 3. Felix Marie Brasseur (Belgien) 48,79; 4. Edouard Simonet (Belgien) 48,90, 5. Michael Brauchle (Lauchheim-Hülen) 49,55, 6. Georg von Stein 51,53 (Modautal)

(chc)