1. Sport

Düren: Ungeschminkt zum nächsten Heimsieg?

Düren : Ungeschminkt zum nächsten Heimsieg?

Mit närrischer Unterstützung wollen die Volleyballer von Evivo Düren am Samstag (Anpfiff 19.30 Uhr) ihren Anspruch auf den dritten Tabellenplatz untermauern.

Das Dürener Prinzenpaar zieht in die Arena Kreis Düren ein, die Zuschauern werden kostümiert erscheinen, wenn die Gastgeber den Tabellensechsten Moerser SC auf Distanz halten wollen. „Ein Sieg ist Pflicht”, stellt Trainer Bernd Werscheck nüchtern fest. Ein Sieg gegen ein Team muss her, das so mancher als den SC Grozer bezeichnet.

Der 20-jährige Georg Grozer ist unumstritten das Herzstück des MSC. Der Sohn der gleichnamigen deutschen Volleyball-Legende sorgt mit Abstand für die meisten Punkte der Niederrheiner. Ob mit seinen Aufschlägen oder seinen Angriffsbällen: „Ihn kannst du eigentlich nicht stoppen”, meint Werscheck, „du kannst nur versuchen, ihn zu zermürben.”

Da Evivo aber keineswegs gewillt ist, nach der Pleite in der Qualifikationsrunde auch das heutige Heimspiel zu verlieren, haben die Spieler im Training sehr gut gearbeitet: „Nach zwei Niederlagen muss schließlich wieder ein Sieg her”, fordert Bernd Werscheck. Grozer hin, Grozer her.