1. Sport

Aachen/Kronberg: Totilas-Comeback in weiter Ferne

Aachen/Kronberg : Totilas-Comeback in weiter Ferne

Das Comeback von Ausnahmehengst Totilas rückt in immer weitere Ferne. Das teuerste Dressurpferd der Welt wird in diesem Jahr weder bei den Europameisterschaften noch bei den deutschen Meisterschaften starten können, bestätigte der Sprecher von Reiter Matthias Rath am Freitag. Ein Start beim CHIO in Aachen ist fraglich.

„Wir wissen nicht, ob er in der Grünen Saison überhaupt ein Turnier gehen wird”, sagte Kai Meesters.

Totilas hatte sich im Januar bei einem Zuchteinsatz verletzt, so dass er bis in den Frühling hinein nicht voll geritten werden konnte. Für einen Start bei den deutschen Meisterschaften Anfang Juni ist das Pferd deshalb noch nicht fit genug. Da dieses Turnier in Balve ausschlaggebend für die EM-Nominierung ist, kommt auch ein Einsatz bei den kontinentalen Meisterschaften im August in Dänemark nicht infrage. Unwahrscheinlich sei auch ein Start beim CHIO in Aachen. „Es ist noch keine Turnierplanung gemacht”, sagte Meesters.

Aufgrund einer Erkrankung von Rath hatte Totilas im vergangenen Jahr bereits die Olympischen Spiele verpasst. Der bislang letzte Turnierstart der beiden war bei den deutschen Meisterschaften 2012.

(dpa)