1. Sport

Hoengen: Tischtennis: Gewarnt vor Aufsteiger Munscheid

Hoengen : Tischtennis: Gewarnt vor Aufsteiger Munscheid

Nach dem 6:0-Erfolg in Plüderhausen hat die SIG Combibloc Jülich/Hoengen eine vom Papier her einfache Aufgabe zu lösen.

Am Sonntag kommt Aufsteiger TTG Munscheid zum ersten Heimspiel nach Hoengen (17 Uhr/Halle Falterstraße). Aber Vorsicht ist geboten. Denn zum Auftakt holte der Neuling aus Bochum ein sensationelles 5:5 beim amtierenden Meister TTC Grenzau.

Das Ruhrpott-Team ist sicherlich das bunteste der Tischtennis-Bundesliga. Mit Präsident, Sponsor und Spieler Frank Müller, der Nummer eins Liechtensteins. Schlechte Erfahrungen machten die Jülicher in der letzten Saison mit diesem Gegner im Pokal.

Ganz locker fuhren die Herzogstädter nach Bochum und schieden prompt beim damaligen Zweitligisten aus. Allein schon dieses Erlebnis sollte verhindern, dass sich Jülich/Hoengen überraschen lässt. Zumal mit Trinko Keen, Philippe Saive und He Ruining die drei Akteure mit von der Partie sind, die die Sache dort in den Sand gesetzt hatten.

Außerdem spielt bei den Gästen mit Chen Hongyu ein Akteur, dernoch in der letzten Saison bei der TTG Hoengen sein Geld verdiente.