1. Sport

Aachen: Tennis in Aachen: Ein Youngster auf Erfolgskurs

Aachen : Tennis in Aachen: Ein Youngster auf Erfolgskurs

Ein Turnier der Überraschungen: Der an Nr. 1 gesetzte Dennis van Scheppingen hat sich bereits „verabschiedet”.

Die an Nr. 2 und Nr. 3 gesetzten Kenneth Carlsen und Raemon Sluiter mussten verletzungsbedingt passen, so dass „Hinterbänkler” wie Gilles Elseneer oder Lars Burgsmüller nun beste Chancen auf den Turniersieg bei den „Lambertz Open by Stawag” haben. Der Belgier und der Tennis-Profi aus Sundern sind die letzten Mohikaner der Setzliste.

Oder gewinnt gar einer, den nur Insider bisher kennen? Novak Djokovic zum Beispiel, gerade einmal 17 Jahre jung, aber schon Daviscup-Spieler für Serbien-Montenegro. Zweimal betrat er am Brüsseler Ring bisher den Court, zweimal verließ er ihn nach beeindruckenden Leistungen.

„Ich habe selten einen physisch und psychisch so starken Nachwuchsspieler gesehen”, sagt voller Anerkennung Turnier-Direktor Busch über Djokovic, der in München in der Tennis Academy des ehemaligen deutschen Daviscup-Teamchefs Niki Pilic trainiert.