1. Sport

Düren: Sven Anton schmettert Evivo auf Platz 1

Düren : Sven Anton schmettert Evivo auf Platz 1

15:18 lag Evivo Düren im vierten Satz hinten. Der Spielstand deutete nicht daraufhin, dass der Volleyball-Bundesligist trotz 2:1-Satzführung den ersten Sieg in seiner Bundesligageschichte über den VfB Friedrichshafen bereits in diesem Abschnitt einfahren würde.

Heriberto Quero und Sven Dick waren zwei Angriffsfehler unterlaufen. Und jeder der rund 2500 Dürener Anhänger zitterte. Doch wohl dem, der einen Sven Anton hat.

Bernd Werscheck wechselte den Routinier, seinen Co-Trainer, für Quero ein. Ein Ruck ging durch Fans und Team. Sven Anton bekam gleich den ersten Angriffsball und aus unmöglichem Winkel schmetterte er den Ball am Friedrichshafener Block vorbei zum 16. Punkt. Die Halle bebte, die Aufholjagd begann.

Und wenige Minuten später war es Anton vorbehalten, die Arena Kreis Düren endgültig in ein Tollhaus zu verwandeln: Von keinem Spieler des Deutschen Meisters ließ er sich hoch oben am Netz stoppen - 25:21, 3:1 nach Sätzen. Der erste Sieg war nach dem 16:25, 25:22, 25:20 und eben dem 25:11 perfekt. Und nebenbei erklomm Düren die Tabellenspitze.