Aachen/Kerkrade: Roda setzt sich verdient gegen PSV mit 2:1 durch

Aachen/Kerkrade: Roda setzt sich verdient gegen PSV mit 2:1 durch

Enschede patzte in den Haag, Amsterdam spielte nur 0:0 gegen Waalwijk, da hätte PSV Eindhoven mit einem Sieg bei Roda Kerkrade die Tabellenführung übernehmen können.

Doch trotz einer frühen 1:0 -Führung (Tim Matavz/9.) musste die PSV am Ende mit leeren Händen das Parkstad Limburg verlassen. Doch die richtig gut spielenden Gastgeber drehten nach der Pause die Partie. Zunächst sorgte Mark-Jan Fledderus für den Ausgleich (68.) und in Überzahl durften die Gastgeber auch noch den Siegtreffer bejubeln.

Krisztián Németh drückte den Ball nach einer sehenswerten Kombination über mehrere Stationen über die Linie. Eindhovens Memphis Depay hatte in der 72. Minute Gelb-Rot gesehen.

(zva)
Mehr von Aachener Zeitung