1. Sport
  2. Lokalsport

Motorsport: Thierry Neuville landet auf Platz drei

Motorsport : Thierry Neuville landet auf Platz drei

Sebastian Ogier hat zum achten Mal die legendäre Rallye Monte Carlo gewonnen. Thierry Neuville aus dem belgischen Sankt Vith landete auf Platz drei.

Sebastian Ogier hat zum achten Mal die legendäre Rallye Monte Carlo gewonnen. Der 37 Jahre alte Franzose ist nun alleiniger Rekordhalter vor seinem Landsmann, dem neunmaligen Weltmeister Sebastien Loeb (46). „Es ist immer etwas Besonderes, hier zu gewinnen. Als kleines Kind hab ich schon von dieser Rallye geträumt“, sagte Ogier, der im Toyota Yaris von Co-Pilot Julien Ingrassia navigiert wurde. Vorjahressieger Thierry Neuville aus dem belgischen Sankt Vith landete beim Saisonauftakt der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) hinter den Briten Elfyn Evans/Scott Martin auf dem dritten Platz. Sein neuer Beifahrer Martijn Wydaeghe sicherte sich somit bei seiner Premiere in der Königsklasse direkt einen Platz auf dem Treppchen. Zudem sammelten die beiden zwei Extra-Punkte für die drittschnellste Zeit.

„Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis nach einem so herausfordernden Wochenende. Hut ab vor Martijn Wydaeghe, der sehr gute Arbeit geleistet hat, und dem Hyundai-Motorsport-Team“, kommentierte der 32-jährige Neuville bei Facebook den Erfolg mit seinem neuen Navigator, der kurzfristig den Platz von Nicolas Gilsoul übernommen hatte.

Das zweite Rennen der WRC findet im finnischen Rovaniemi vom 26. bis 28. Februar statt. Die „Arctic Lapland Rally“ ist das einzige reine Winterrennen der Serie.

(lb)