Deutscher Meister: Stolberger Marcel Meisen landet bei Cross-WM auf Rang acht

Deutscher Meister : Stolberger Marcel Meisen landet bei Cross-WM auf Rang acht

Der deutsche Crossmeister Marcel Meisen aus Stolberg fährt am Sonntag im WM-Titelrennen von Bogense in Dänemark auf Rang acht. Neuer Weltmeister der Elite ist der Niederländer Mathieu van der Poel.

Der niederländische Radprofi Mathieu van der Poel hat die Vorherrschaft des Belgiers Wout van Aert bei der Cross-WM durchbrochen. Am Sonntag triumphierte van der Poel in Bogense in Dänemark nach 27,128 Kilometern mit 16 Sekunden Vorsprung vor dem Titelträger der vergangenen drei Jahre. Dritter wurde der Belgier Toon Aerts (+25). Einen beachtlichen achten Rang belegte der deutsche Meister Marcel Meisen aus Stolberg (+1:29).

Sanne Cant hatte am Vortag ihren WM-Hattrick vervollständigt. Die Belgierin verwies am Samstag die beiden Niederländerinnen Lucinda Brand sowie die Weltcup-Gesamtsiegerin Marianne Vos in einem engen Rennen auf die Plätze und sicherte sich nach 2017 und 2018 ihren dritten WM-Titel in Folge.

Die einzige deutsche Teilnehmerin, Elisabeth Brandau, konnte nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen. Die deutsche Meisterin aus Schönaich, die im Vorjahr noch den fünften Platz belegt hatte, kam bei Temperaturen um den Gefrierpunkt 2:52 Minuten hinter der Siegerin als 18. ins Ziel.

(dpa)