1. Sport
  2. Lokalsport

Kampfsport: Sterl-Guedes und Estorer steigen in den Ring

Kampfsport : Sterl-Guedes und Estorer steigen in den Ring

Die beiden Athleten von KKS Sparta Aachen sind beim Kampfsport-Event in Würselen im Einsatz. Der Sohn von Mario Guedes schmiedet bereits große Pläne und will in die Fußstapfen seines Vaters treten.

Denis Sterl-Guedes (33), Sohn des ehemaligen Deutschen Meisters im Schwergewicht Mario Guedes, steigt am Samstag, 15. Oktober, wieder in den Boxring. Im Golden Event Center in Würselen wird der Aachener seinen achten Kampf als Profi bestreiten.

Sein Teamkollege von KKS Sparta Aachen, Dominik „Toni“ Estorer (26), sowie weitere Athleten aus der Region werden ebenfalls in Würselen die Boxhandschuhe überziehen. „Für Toni und mich ist das eine großartige Sache, da wir lange nicht mehr hier in der Region gekämpft haben“, unterstreicht Sterl-Guedes, der im Anschluss „zwei oder drei“ weitere Duelle bestreiten und Ende nächsten Jahres um die Deutsche Meisterschaft kämpfen will. „Ich möchte in die Fußstapfen meines Vaters treten“, sagt Sterl-Guedes selbstbewusst.

Und Estorer, der seinen zweiten Profikampf bestreiten wird, fügt hinzu: „Nach längerer Verletzungspause stehe ich endlich wieder im Ring. Es wird voraussichtlich mein vorerst letzter Kampf in Deutschland sein, bevor es nächstes Jahr bei den Bareknuckle Fighting Championship UK weitergeht.“

Das öffentliche Wiegen für das Event in Würselen findet am Freitag, 14. Oktober, im Escape am Aachener Hansemannplatz statt.

(lb)