Århus: Staffel-Weltrekord für Karin Stump

Århus: Staffel-Weltrekord für Karin Stump

Mit sechs Altersklassensportlern waren die Aachener Leichtathleten recht gut bei den Senioren-Europameisterschaften im dänischen Århus vertreten. Erfolgreichste Akteurin aus der Kaiserstadt war Karin Stump, die in der W 70 mit der deutschen Sprintstaffel Gold holte und dabei den Weltrekord in dieser Klasse verbesserte.

Knapp 24 Jahre hatte die alte Bestleistung Bestand, 1993 hatte eine deutsche Staffel 1:06,05 Minuten für die Stadionrunde benötigt. Das aktuelle Seniorinnen-Team mit Karin Stump an Position drei war nach 1:04,28 Minuten im Ziel. Den Titelgewinn machten ihnen die Konkurrentinnen einfach — durch Abwesenheit. Die deutsche Staffel war die einzige, die in der W 70 an den Start ging.

In den Einzelwettbewerben kam Stump über 100 Meter in 17,14 Sekunden auf Platz vier. Bronze gab es für 16,62 Sekunden. Den Vorlauf hatte die Athletin von Alemannia Aachen in 16,56 Sekunden absolviert. Im Weitsprung wurde sie mit 3,52 Metern Sechste. Ihre Vereinskollegin Anne Rummler erreichte in der W 60 im Weitsprung 3,77 Meter und Rang acht. Über 100 Meter reichten 16,32 Sekunden für Platz 18.

Geher Peter Schumm (Alemannia Aachen) war über 20 Kilometer bei zum Teil widrigen Bedingungen nach 2:10:55 Stunden als Vierter der M 70 im Ziel. Einen Medaillenplatz verpasste er zwar um 1:19 Minuten, verbesserte aber den Deutschen Rekord um 17 Sekunden. Allerdings diesmal in der Altersklasse M 75, denn international ist das Geburtsdatum entscheidend für die Altersklassenzugehörigkeit, national gilt der Jahrgang.

Richard Maichin folgte als Sechster nach 2:13:29 Stunden. In der Mannschaftswertung setzten sich die deutschen Geher mit den beiden Aachenern in Århus durch, hatten als Team allerdings auch keine Konkurrenz.

Speerwerfer Christian Hund (Raspo Brand) schleuderte sein Sportgerät in der M 45 auf 49,63 Meter — Platz acht. ATG-Läuferin Claudia Valdix wurde in der Altersklasse W 35 über 5000 Meter Sechste (18:40,31) und 1500 Meter Neunte (5:03,33).

(wol)