1. Sport
  2. Lokalsport

Jetzt abstimmen: Der Angriff der Grenzland-Elf

Jetzt abstimmen : Der Angriff der Grenzland-Elf

Zahlreiche Fußballer aus der Region haben es in den vergangenen Jahrzehnten bis ganz nach oben geschafft und Karriere gemacht – aber welche ist Ihre beste Grenzland-Elf aller Zeiten?

Sie wurden Nationalspieler, Welt- und Europameister. Sie triumphierten in der Champions League, holten Europapokale, sammelten Deutsche Meisterschaften und nationale Pokal-Titel. Viele Fußballer, deren Wiege im Dreiländereck stand, haben es im Lauf ihrer Karriere zu Ruhm und Ehre gebracht.

Der Bogen spannt sich von Reinhold Münzenberg, dem „Eisernen“, bis zu 80-Millionen-Mann Kai Havertz; von einer Zeit der Schwarz-Weiß-Bilder bis zu Live-Ergebnisdiensten selbst von Testspielen der Amateure.

Unsere Redaktion hat eine Vorauswahl getroffen aus den besten Kickern, die die heutige Städteregion Aachen, der Kreis Düren und der Kreis Heinsberg hervorgebracht hat. Nun sind Sie am Zug, liebe Leserinnen und Leser. Wir möchten gerne von Ihnen wissen: Welche ist die beste Grenzland-Elf aller Zeiten? Wählen Sie aus der dreiteiligen Vorschlagsliste – jeweils eine für die Defensive inklusive Torwart, für das Mittelfeld sowie den Angriff – einen Torhüter, einen Verteidiger, einen Mittelfeldspieler und einen Stürmer. Das Team wird am Ende aus einem Keeper, einer Dreierkette, vier Mann im Mittelfeld und drei Angreifern bestehen – die meistgewählten Akteure pro Mannschaftsteil schaffen es in die Elf. „Abkippende Sechser“ oder „falsche Neuner“ spielen hier – ganz altmodisch – keine Rolle . . .

Die Abstimmung finden Sie jeweils am Ende der Kandidatenvorstellung für die einzelnen Mannschaftsteile. Gezählt werden alle Stimmen bis einschließlich 6. März 2022, 10 Uhr. Zum Abschluss geht es nun um den Angriff.

Angriff

Willi Bergstein

  • geboren am 4.8.1939 in Baesweiler
  • Jugendvereine: Concordia Oidtweiler, SV 09 Baesweiler
  • Stationen: 1960 bis 1967 bei Alemannia Aachen, MVV Maastricht; 80 Meisterschaftsspiele (64 Tore) für Alemannia
  • Erfolge: DFB-Pokal-Finalist (nicht eingesetzt)
  • Besonderes: Seine Torquote ist bis heute unerreicht.

Karl „Calle“ Del’Haye

  • geboren am 18.8.1955 in Aachen
  • Jugendverein: Alemannia Aachen
  • Stationen: 1974 bis 1988 bei Borussia Mönchengladbach, Bayern München, Fortuna Düsseldorf und Alemannia Aachen; 184 Bundesliga-Spiele (21 Tore), 2 Länderspiele; Erfolge: Europameister, Finalist Europapokal der Landesmeister, Uefa-Cup-Sieger (2 x), Deutscher Meister (5 x), DFB-Pokalsieger (2 x)
  • Besonderes: Er war der erste Millionen-Transfer in der Geschichte des FC Bayern (1,265 Millionen Mark). Uli Hoeneß sagte damals: „Wenn Du bei uns nicht Stammspieler wirst, dann erschieße ich mich.“ Hoeneß lebt immer noch.

Josef „Jupp“ Derwall

  • geboren am 10.3.1927 in Würselen, gestorben am 26.6.2007
  • Jugendverein: Rhenania Würselen
  • Stationen: 1945 bis 1962 bei BV Cloppenburg, Rhenania Würselen, Alemannia Aachen, Fortuna Düsseldorf, FC Biel-Bienne, FC Schaffhausen; 242 Oberliga-Spiele (98 Tore), 2 Länderspiele
  • Erfolge: DFB-Pokal-Finalist (3 x), Mittelrheinmeister
  • Besonderes: Im DFB-Pokal-Finale 1953 erzielte er Alemannias Treffer zum 1:2-Endstand gegen RW Essen. International bekannt wurde er als Bundestrainer (1978 bis 1984, Europameister 1980, Vize-Weltmeister 1982) und Coach von Galatasaray Istanbul (Meister und Pokalsieger).

Alfred Glenski

  • geboren am 23.1.1940 in Baesweiler
  • Jugendverein: SV 09 Baesweiler
  • Stationen: 1960 bis 1970 bei Alemannia Aachen, Bonner SC; 164 Meisterschaftsspiele (71 Tore) für Alemannia, Amateur-Nationalspieler
  • Erfolge: DFB-Pokal-Finalist, Bundesliga-Aufstieg
  • Besonderes: Kam gemeinsam mit Willi Bergstein von Baesweiler an den Tivoli.

Herbert Gronen

  • geboren am 13.1.1944 in Aachen
  • Jugendverein: Borussia Brand
  • Stationen: 1963 bis 1976 bei Alemannia Aachen, Fortuna Düsseldorf, Schwarz-Weiß Bregenz, Rapid Wien; 101 Bundesliga-Spiele (5 Tore), 79 Einsätze (12 Tore) in der österreichischen Bundesliga
  • Erfolge: DFB-Pokal-Finalist, Bundesliga-Aufstieg, Deutscher Vizemeister
  • Besonderes: Der Rechtsaußen gilt als Erfinder des „Übersteigers“.

Kai Havertz

  • geboren am 11.6.1999 in Aachen
  • Jugendvereine: Alemannia Mariadorf, Alemannia Aachen, Bayer Leverkusen
  • Stationen: 2016 bis heute bei Bayer Leverkusen, FC Chelsea; 118 Bundesliga-Spiele (36 Tore), 44 Einsätze (6 Tore) in der Premier League, 23 Länderspiele (8 Tore) (Stand 1. März)
  • Erfolge: Champions-League- und Uefa-Supercup-Sieger, DFB-Pokal-Finalist
  • Besonderes: Der jüngste Profi mit 100 Bundesliga-Spielen (20 Jahre und 186 Tage) schoss den FC Chelsea nach seinem 80-Millionen-Euro-Transfer zum 1:0-Triumph in der Champions League gegen Manchester City.

Lewis Holtby

  • geboren am 18.9.1990 in Erkelenz
  • Jugendvereine: Sparta Gerderath, Borussia Mönchengladbach, Alemannia Aachen
  • Stationen: 2007 bis heute bei Alemannia Aachen, FC Schalke 04, VfL Bochum, FSV Mainz 05, Tottenham Hotspur, FC Fulham, Hamburger SV, Blackburn Rovers, Holstein Kiel; 200 Bundesliga-Spiele (26 Tore), 38 Einsätze (2 Tore) in der Premier League, 3 Länderspiele (Stand 1. März)
  • Erfolge: Deutscher Vizemeister und Supercup-Sieger
  • Besonderes: Mit einer Ablösesumme von 3 Millionen Euro, die Schalke bezahlte, ist er bis heute Alemannias teuerster Verkauf.

Heinz-Gerd „Kalle“ Klostermann

  • geboren am 22.10.1943 in Eschweiler, gestorben am 9.8.2021
  • Jugendverein: Eschweiler SG
  • Stationen: 1963 bis 1979 bei Alemannia Aachen, Westwacht Aachen; 138 Meisterschaftsspiele (37 Tore) für Alemannia
  • Erfolge: Einzug ins DFB-Pokal-Finale, Bundesliga-Aufstieg, Deutscher Vizemeister
  • Besonderes: Der damals schnellste Außenstürmer der Bundesliga und spätere Geschäftsführer musste seine Profi-Karriere wegen einer Kreuzbandverletzung vorzeitig beenden.

Peter Sendscheid

  • geboren am 28.9.1965 in Würselen
  • Jugendvereine: Accordia Niederbardenberg, Rhenania Richterich
  • Stationen: 1985 bis 1995 bei Alemannia Aachen, FC Schalke 04; 80 Bundesliga-Spiele (18 Tore), 133 Zweitliga-Spiele (45 Tore)
  • Erfolge: Bundesliga-Aufstieg
  • Besonderes: Wechselte 1989 im Paket mit Dietmar Schacht für eine Ablösesumme von 750.000 Mark vom Tivoli nach Schalke.

Jetzt sind Sie dran! Stimmen Sie ab!