1. Sport
  2. Lokalsport

Duell an der „Sportstudio“-Torwand: Antoski: „Ohne Treffer sollte ich nicht nach Hause kommen“

Duell an der „Sportstudio“-Torwand : Antoski: „Ohne Treffer sollte ich nicht nach Hause kommen“

Der Weitschuss­experte darf sich aus kurzer Distanz versuchen. Bei der Spielvereinigung Wesseling-Urfeld hatte Gjorgji Antoski den Fußball-Mittelrheinligisten 1. FC Düren Ende Oktober in Führung gebracht – mit einem Schuss aus 55 Metern. Das Traumtor hat ihm eine Einladung nach Mainz beschert.

Im „udZottr“p-SFosDi rfda csih edr eMtsfedllieplitre ma gambtendaSsa mti brerguFis iaenrsradBtelginu Ciratnhsi hrStcie na rde doaTnrw erld.euilen anBnmeij eJasnn hat chsi mit ihm brüe enneis dnneobeser Tffreer ndu end enhsbeendetrov Adenb realnhtnt.ue

Hrer ntskA,oi nwaer Sie chno zrtsigufkir ni eeimn nirpveta lisernT?igrngaa

jGoijrg Aiksotn a)l(hc:t Das inh.ct Ihc habe irm aerb inee rTdowan eushgct und nei hsisnecb g.übet Bei end ushencVre fau die bereo kcEe life es estwa ebses.r

Sei üsemsn irtclehumv ieczilmh fhsrcrieeft isne, enwn Sie rIneh nregeG hcegslna woleln ...  

ostAn:ki ihitrCasn tehciSr tsi nei ltrole ,rinraeT der ni rbuegFri epusr itberA t.ieetls eDr pftkeree s.aGt chI rdeüw ihn oehndnc rgene na der nrawodT sbne.eeig heOn erefTfr tselol cih chitn cahn Heaus m oekm–n oasnsntne ssum cih mri nwcrilhcashehi giisnee onv minnee emkagnoeleTl neh.naör ieD rgnfuugeA ttgesi fau djnee .lalF

elVi boL henab Sie für enhrI ffTreer in gnleWsies .eehlnart rWa dsa sda össcthne Tor rIreh Kreirrea?

knAos:it hcI eedkn hocns. Ihc eahb ni der eigagnVrnhtee nochs ifugäreh uctvsr,he nvo edr tieiMetlnil nie rTo zu .neeßhcis aMl bhea ihc zu choh eize,ltg mla tah edr heeegncsrig eKpere end lalB gntehela. nI snsgeileW hat lelas .seastpg