Köln: Kölner Haie beurlauben Trainer Stewart

Köln: Kölner Haie beurlauben Trainer Stewart

Die Kölner Haie haben auf die anhaltende Niederlagenserie reagiert und Trainer Bill Stewart beurlaubt. Am Samstagmorgen wurde der Kanadier von seinen Aufgaben als Trainer und Manager beim Traditionsclub entbunden, teilte der Verein aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) mit.

„Wir haben bis zuletzt gehofft, dass wir gemeinsam mit Bill Stewart die Wende herbeiführen können, doch wir sehen nun keinen weiteren Spielraum mehr”, sagte Haie- Geschäftsführer Thomas Eichin. Neuer Chefcoach wird bereits am (morgigen) Sonntag beim Heimspiel gegen München der bisherige Co- Trainer Niklas Sundblad sein.

Am Freitagabend mussten die Haie erneut eine Niederlage hinnehmen. Sie verloren auch das Derby bei den Krefelder Pinguinen mit 5:6. Nach der zwölften Pleite im 18. Saisonspiel bleiben die Kölner somit Tabellenletzter.

Seit Wochen stand der 53-jährige Stewart massiv in der Kritik. Vor der Saison hatte der frühere NHL-Profi den Kader des achtmaligen deutschen Meisters komplett umgekrempelt und vor der Hauptrunde Platz 6 als Minimalziel ausgegeben. Der Erfolg blieb aber aus. „Es gab positive Entwicklungen, doch diese wurden durch häufige Rückschläge überlagert. Wir sehen unserer sportlichen Ziele gefährdet und wollen mit dieser Entscheidung auch einen Impuls für den weiteren Saisonverlauf setzen”, sagte Eichin.

Mehr von Aachener Zeitung