1. Sport

Jülich: Jülich/Hoengen gegen Grenzau ohne Chance?

Jülich : Jülich/Hoengen gegen Grenzau ohne Chance?

Nach sechswöchiger Pause greift die SIG Combibloc Jülich/Hoengen wieder in das Geschehen der Tischtennis-Bundesliga ein.

Und bekommt am Sonntag (17 Uhr, Nordschulhalle Jülich) zum Abschluss des Jahres und der Hinrunde noch ein „großes Kaliber” vorgesetzt. Der verlustpunktfreie Tabellenführer TTC Grenzau gastiert an der Rur.

„Wir haben nur eine Chance auf ein Unentschieden, wenn jeder Spieler mindestens ein Einzel gewinnt”, nennt SIG-Manager Arnold Beginn die Voraussetzung, die sich erfüllen muss, damit die Gastgeber nicht als Verlierer die Halle verlassen.

Doch Siege sind - nach der Papierform - wohl nur im unteren Paarkreuz für Philippe Saive und Tomasz Krzeszewski drin. Denn deren Partien gegen Zoltan Fejer-Konnerth und Chen Zhibin sind offen.

An den beiden oberen Brettern geht es für Trinko Keen und Lars Hielscher nur darum, sich gegen Ma Wenge und Lucian Baszczyk ordentlich zu präsentieren.